Kunterbunte Welt

Musterseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert
Titelseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

 

ISBN: 978-3-9812862-1-2 · 28 Seiten · ET: 22. Oktober 2010

3,80 Euro (D)

Verkehrte Welt - will man denken! Der bekannte Isnyer Maler Manfred Schubert überlässt sein Metier seinem Enkel Andi. Dieser ist kein ausgebildeter Künstler, aber scheinbar ein Naturtalent. Geboren mit dem sogenannten Down-Syndrom, hat er trotz seiner „Behinderung“ ein enormes künstlerisches „Händchen“.

Normalerweise ist der Opa der Künstler in der Familie. Für dieses Buch hat er seinem Enkel den Vortritt gelassen - und die Rollen getauscht. Andi malte Bilder - der Opa hat dazu passende Texte verfasst. Zusammen haben die beiden eine wahrhaft „kunterbunte Welt“ geschaffen.

 

Andreas Briechle kam mit einer freie Trisomie 21 (Down-Syndrom) und einem Herzfehler zur Welt. Viermal hat er schon mit seinem Opa ausgestellt, im Haus Tanne im Kreuzthal, in der Volksbank Allgäu-West in Isny, im Tagungszentrum des Stephanuswerkes in Isny und im Bahnhofsgebäude Sipplingen. Schon dreimal war er außerdem mit seiner Oma Ursula mit einem eigenen Stand auf dem Kunst- und Kunsthandwerkermarkt an der Villa Viva in Kempten. Nach der Ausstellung von Friedrich Hechelmann und einem entsprechenden Schulprojekt in Kißlegg wollte er selber eine Bibel illustrieren. Das ist nun immerhin zusammen mit seinem Opa das Manuskript zu einem Bilderbuch geworden.

 

Manfred Schubert erblickte in Berlin das Licht der Welt. Neben seinem Job als Hotelboy im Nachkriegs-Berlin war er Schüler von Eberhard Renziehausen und entdeckte sein Talent für die Malerei.

1954 begann er eine Ausbildung zum Werbegestalter und Plakatmaler in Rheydt. 1967 begann er ein Studium der Sozialpädagogik, begleitet von einer Ausbildung bei Maler Pfingsten und Professor Dentler als Werk- und Kunsterzieher sowie Maler. Nach seinem Diplom begann seine Tätigkeit im Kinderdorf Siloah - als Werklehrer, Kunsterzieher und Sozialpädagoge. Seit 2001 ist er im so genannten Ruhestand.

 

Rückblick:

- Andreas Briechle und sein Buch im „Kreisboten“ (10. Oktober 2011): Beitrag lesen auf den Seiten des „Kreisboten“

Die Buch-Veröffentlichungen im manï Verlag sind erhältlich im Sortimentsbuchhandel – dem Buchhandel Ihres Vertrauens und via buchhandel.de sowie teilweise unter buchkatalog.de als auch bei Online-Händlern wie amazon.de, buch.de, bol.de, thalia.de, oder auch hugendubel.de (Entsprechende ISBN des gewünschten Buchs jeweils eingeben).

Kunterbunte Welt

Musterseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert
Titelseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

 

ISBN: 978-3-9812862-1-2 · 28 Seiten · ET: 22. Oktober 2010

3,80 Euro (D)

Verkehrte Welt - will man denken! Der bekannte Isnyer Maler Manfred Schubert überlässt sein Metier seinem Enkel Andi. Dieser ist kein ausgebildeter Künstler, aber scheinbar ein Naturtalent. Geboren mit dem sogenannten Down-Syndrom, hat er trotz seiner „Behinderung“ ein enormes künstlerisches „Händchen“.

Normalerweise ist der Opa der Künstler in der Familie. Für dieses Buch hat er seinem Enkel den Vortritt gelassen - und die Rollen getauscht. Andi malte Bilder - der Opa hat dazu passende Texte verfasst. Zusammen haben die beiden eine wahrhaft „kunterbunte Welt“ geschaffen.

 

Andreas Briechle kam mit einer freie Trisomie 21 (Down-Syndrom) und einem Herzfehler zur Welt. Viermal hat er schon mit seinem Opa ausgestellt, im Haus Tanne im Kreuzthal, in der Volksbank Allgäu-West in Isny, im Tagungszentrum des Stephanuswerkes in Isny und im Bahnhofsgebäude Sipplingen. Schon dreimal war er außerdem mit seiner Oma Ursula mit einem eigenen Stand auf dem Kunst- und Kunsthandwerkermarkt an der Villa Viva in Kempten. Nach der Ausstellung von Friedrich Hechelmann und einem entsprechenden Schulprojekt in Kißlegg wollte er selber eine Bibel illustrieren. Das ist nun immerhin zusammen mit seinem Opa das Manuskript zu einem Bilderbuch geworden.

 

Manfred Schubert erblickte in Berlin das Licht der Welt. Neben seinem Job als Hotelboy im Nachkriegs-Berlin war er Schüler von Eberhard Renziehausen und entdeckte sein Talent für die Malerei.

1954 begann er eine Ausbildung zum Werbegestalter und Plakatmaler in Rheydt. 1967 begann er ein Studium der Sozialpädagogik, begleitet von einer Ausbildung bei Maler Pfingsten und Professor Dentler als Werk- und Kunsterzieher sowie Maler. Nach seinem Diplom begann seine Tätigkeit im Kinderdorf Siloah - als Werklehrer, Kunsterzieher und Sozialpädagoge. Seit 2001 ist er im so genannten Ruhestand.

 

Rückblick:

- Andreas Briechle und sein Buch im „Kreisboten“ (10. Oktober 2011): Beitrag lesen auf den Seiten des „Kreisboten“

Die Buch-Veröffentlichungen im manï Verlag sind erhältlich im Sortimentsbuchhandel – dem Buchhandel Ihres Vertrauens und via buchhandel.de sowie teilweise unter buchkatalog.de als auch bei Online-Händlern wie amazon.de, buch.de, bol.de, thalia.de, oder auch hugendubel.de (Entsprechende ISBN des gewünschten Buchs jeweils eingeben).

Kunterbunte Welt

Musterseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert
Titelseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

 

ISBN: 978-3-9812862-1-2 · 28 Seiten · ET: 22. Oktober 2010

3,80 Euro (D)

Verkehrte Welt - will man denken! Der bekannte Isnyer Maler Manfred Schubert überlässt sein Metier seinem Enkel Andi. Dieser ist kein ausgebildeter Künstler, aber scheinbar ein Naturtalent. Geboren mit dem sogenannten Down-Syndrom, hat er trotz seiner „Behinderung“ ein enormes künstlerisches „Händchen“.

Normalerweise ist der Opa der Künstler in der Familie. Für dieses Buch hat er seinem Enkel den Vortritt gelassen - und die Rollen getauscht. Andi malte Bilder - der Opa hat dazu passende Texte verfasst. Zusammen haben die beiden eine wahrhaft „kunterbunte Welt“ geschaffen.

 

Andreas Briechle kam mit einer freie Trisomie 21 (Down-Syndrom) und einem Herzfehler zur Welt. Viermal hat er schon mit seinem Opa ausgestellt, im Haus Tanne im Kreuzthal, in der Volksbank Allgäu-West in Isny, im Tagungszentrum des Stephanuswerkes in Isny und im Bahnhofsgebäude Sipplingen. Schon dreimal war er außerdem mit seiner Oma Ursula mit einem eigenen Stand auf dem Kunst- und Kunsthandwerkermarkt an der Villa Viva in Kempten. Nach der Ausstellung von Friedrich Hechelmann und einem entsprechenden Schulprojekt in Kißlegg wollte er selber eine Bibel illustrieren. Das ist nun immerhin zusammen mit seinem Opa das Manuskript zu einem Bilderbuch geworden.

 

Manfred Schubert erblickte in Berlin das Licht der Welt. Neben seinem Job als Hotelboy im Nachkriegs-Berlin war er Schüler von Eberhard Renziehausen und entdeckte sein Talent für die Malerei.

1954 begann er eine Ausbildung zum Werbegestalter und Plakatmaler in Rheydt. 1967 begann er ein Studium der Sozialpädagogik, begleitet von einer Ausbildung bei Maler Pfingsten und Professor Dentler als Werk- und Kunsterzieher sowie Maler. Nach seinem Diplom begann seine Tätigkeit im Kinderdorf Siloah - als Werklehrer, Kunsterzieher und Sozialpädagoge. Seit 2001 ist er im so genannten Ruhestand.

 

Rückblick:

- Andreas Briechle und sein Buch im „Kreisboten“ (10. Oktober 2011): Beitrag lesen auf den Seiten des „Kreisboten“

Die Buch-Veröffentlichungen im manï Verlag sind erhältlich im Sortimentsbuchhandel – dem Buchhandel Ihres Vertrauens und via buchhandel.de sowie teilweise unter buchkatalog.de als auch bei Online-Händlern wie amazon.de, buch.de, bol.de, thalia.de, oder auch hugendubel.de (Entsprechende ISBN des gewünschten Buchs jeweils eingeben).

Kunterbunte Welt

Titelseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

 

ISBN: 978-3-9812862-1-2 · 28 Seiten ·
ET: 22. Oktober 2010

3,80 Euro (D)
Musterseite Kunderbunte Welt mit Bildern von Andreas Briechle und Texten von Manfred Schubert

Verkehrte Welt - will man denken! Der bekannte Isnyer Maler Manfred Schubert überlässt sein Metier seinem Enkel Andi. Dieser ist kein ausgebildeter Künstler, aber scheinbar ein Naturtalent. Geboren mit dem sogenannten Down-Syndrom, hat er trotz seiner „Behinderung“ ein enormes künstlerisches „Händchen“.

Normalerweise ist der Opa der Künstler in der Familie. Für dieses Buch hat er seinem Enkel den Vortritt gelassen - und die Rollen getauscht. Andi malte Bilder - der Opa hat dazu passende Texte verfasst. Zusammen haben die beiden eine wahrhaft „kunterbunte Welt“ geschaffen.

 

Andreas Briechle kam mit einer freie Trisomie 21 (Down-Syndrom) und einem Herzfehler zur Welt. Viermal hat er schon mit seinem Opa ausgestellt, im Haus Tanne im Kreuzthal, in der Volksbank Allgäu-West in Isny, im Tagungszentrum des Stephanuswerkes in Isny und im Bahnhofsgebäude Sipplingen. Schon dreimal war er außerdem mit seiner Oma Ursula mit einem eigenen Stand auf dem Kunst- und Kunsthandwerkermarkt an der Villa Viva in Kempten. Nach der Ausstellung von Friedrich Hechelmann und einem entsprechenden Schulprojekt in Kißlegg wollte er selber eine Bibel illustrieren. Das ist nun immerhin zusammen mit seinem Opa das Manuskript zu einem Bilderbuch geworden.

 

Manfred Schubert erblickte in Berlin das Licht der Welt. Neben seinem Job als Hotelboy im Nachkriegs-Berlin war er Schüler von Eberhard Renziehausen und entdeckte sein Talent für die Malerei.

1954 begann er eine Ausbildung zum Werbegestalter und Plakatmaler in Rheydt. 1967 begann er ein Studium der Sozialpädagogik, begleitet von einer Ausbildung bei Maler Pfingsten und Professor Dentler als Werk- und Kunsterzieher sowie Maler. Nach seinem Diplom begann seine Tätigkeit im Kinderdorf Siloah - als Werklehrer, Kunsterzieher und Sozialpädagoge. Seit 2001 ist er im so genannten Ruhestand.

 

Rückblick:

- Andreas Briechle und sein Buch im „Kreisboten“ (10. Oktober 2011): Beitrag lesen auf den Seiten des „Kreisboten“

Die Buch-Veröffentlichungen im manï Verlag sind erhältlich im Sortimentsbuchhandel – dem Buchhandel Ihres Vertrauens und via buchhandel.de sowie teilweise unter buchkatalog.de als auch bei Online-Händlern wie amazon.de, buch.de, bol.de, thalia.de, oder auch hugendubel.de (Entsprechende ISBN des gewünschten Buchs jeweils eingeben).